Aktuelles‎ > ‎

Arbeitslosengeld II und Grundsicherung: Leistungen seit 2006 überprüfen lassen

veröffentlicht um 06.12.2010, 10:06 von Manuel Koch Rechtsanwalt   [ aktualisiert: 06.12.2010, 10:17 ]
Betroffene sollten aus aktuellem Anlass prüfen, ob Ihnen seit dem Jahr 2006 möglicherweise zu wenig Arbeitslosengeld II oder Grundsicherungsleistungen bewilligt wurden und einen Antrag auf Überprüfung sämtlicher Bewilligungsentscheidungen bei der zuständigen Behörde (z.B. Jobcenter oder Sozialamt) noch in diesem Jahr stellen.

Eine geplante Rechtsänderung sieht Verkürzungen des Zeitraums vor, für den zu Unrecht verweigerte Leistungen nachgezahlt werden müssen. Betroffene können von den derzeit geltenden Fristen profitieren, wenn Sie rechtzeitig zum Jahreswechsel einen solchen Überprüfungsantrag stellen.

Weigert sich die Behörde, die vorenthaltenen Leistungen nachzuzahlen, kann Widerspruch erhoben werden.